hautsache / deospray selbstgemacht

16/5/2017

 

Ich hatte schon immer eine Schwäche für Selbstgemachtes, allen voran eigens kreierte "Küchenkosmetik"! Bereits als kleines Mädchen habe ich wöchentlich einen so genannten "Schönheitstag" (coolere englische begriffe wie Spa- oder Beauty-Day kannte ich damals noch nicht) eingelegt, für den ich vorher Papas Küche geplündert und mir dann alle möglichen Pasten, Masken und Tinkturen zurecht gerührt und ins Gesicht geschmiert habe. Bis heute hat sich daran wenig geändert. Nur Papas Küche habe ich durch meine eigene ersetzt. 

 

Für den Inhalt meines Badeschranks bediene ich mich aus gutem Grund lieber in der Speisekammer als in der Drogerie. Die Haut ist schließlich unser größtes Organ, das ungefiltert alles aufnimmt, was wir ihm leichtsinnig so "zu essen geben". Und kommerzielle Kosmetikprodukte strotzen nunmal nur so vor unaussprechlichen Inhaltsstoffen wie Methylparaben, Propylparabeierte, Methoxycinnamate, Bezophenone, Sodium-Lauryl-Sulfate oder PEG-Derivate – dinge, die ich ungern in meinem Körper haben möchte um ehrlich zu sein. Und damit bin ich ja auch nicht allein!

 

Eines der beliebtesten Themen im Bereich Beauty-DIYs sind alternative Deos. warum? weil Schweiss als unhygienisch und nicht gesellschaftsfähig gilt, Aluminiumsalze mittlerweile als Krebserregend deklariert worden und vermeintlich naturbelassene Deos oft überteuert sind oder nicht den gewünschten Effekt erzielen. der gewünschte Effekt wäre, nicht durch einen unangenehmen Geruch aufzufallen oder noch besser gar nicht erst zu schwitzen. dabei erfüllt schweiss eigentlich eine sehr wichtige Funktion: er reguliert unsere Körpertemperatur, wenn es draussen zu heiss wird.

 

Schon seltsam, wie wir vehement gegen die Natur arbeiten, oder? Was nicht heissen soll, dass ich mich mit dieser gewöhnungsbedürftigen Regulierungsmaßnahme angefreundet hätte. Ich halte es einfach wie so oft und mache mein Deo selbst

 

Dafür verwende ich...

 

- eine alte Glasflasche mit Sprühaufsatz

- 2/3 Alkohol (meist einen herkömmlichen wodka)

- 1 tl Himalaya Salz

- 2 tl Heilkreide

- 1/3 Rosenwasser

- ein paar Tropfen Grapefruit-Öl

 

Vorm Gebrauch gut schütteln und fertig (Salz und Heilkreide setzen sich irgendwann ab). In diesem sinne: auf einen heissen Sommer! 

 

 

 

 

Please reload

des dezembers feste / wintersonnenwende, yule, rauhnächte, weihnachten & neujahr

21/12/2018

muttermilchschmuck von ATELIER MIAH / momente für die ewigkeit

17/10/2018

die backpacks von WAYKS / wegweiser in sachen nachhaltigkeit & transparenz

05/09/2018

1/10
Please reload

RSS Feed

Nuancen Journal ist ein persönliches Onlinemagazin, das sich für

einen achtsamen und ganzheitlichen Lebensstil einsetzt, das umdenkt

und beweist, dass Luxus nicht gleich Verschwendung bedeuten muss!