kraft der natur / kräutertinktur aus gänseblümchen

23/7/2017

Bellis perennis ist eine der geläufigsten Wiesenblumen, auch wenn sie den meisten eher unter einem anderen Namen ein Begriff ist: Gänseblümchen sind nicht nur schön anzusehen und wecken die ein oder andere Kindheitserinnerung, sondern enthalten auch viele Vitamine, ätherische Öle, Saponine, Gerbstoffe und Antioxidantien. Um diese jederzeit verfügbar zu haben, kannst du eine einfache Tinktur selbst herstellen. Diese pflegt besonders unreine und fettige Haut und wirkt bei kleinen Ausschlägen und Wunden entzündungshemmend, ausserdem ist sie ein hervorragendes Mundwasser bei Problemen am Zahnfleisch. Innerlich angewandt, kann die Tinktur bei Erkältungen und Frühjahrsmüdigkeit helfen.

 

Eine Was herstellen? Tinkturen werden mit Alkohol angesetzt (nicht-alkoholische Alternativen sind weniger effizient, funktionieren aber auch. Essig ist dafür zum Beispiel ebenfalls denkbar, dazu aber in einem späteren Beitrag mehr) und dienen der Haltbarmachung von wertvollen Pflanzeninhaltsstoffen. Dabei werden die Pflanzenteile in Alkohol gegeben, der ihnen Wirkstoffe entzieht. Die heilsamen Stoffe sind dann perfekt konserviert und als natürliche Heilmittel verwendbar. Zur Herstellung einer Tinktur eignen sich hochkonzentrierte Alkohole. Ich nehme dafür gerne einen qualitativen wodka, am liebsten von Our/Berlin. 

 

1. Gänseblümchenblüten pflücken (Besonders reich an wertvollen Pflanzenstoffen sind die rosa Blüten des Gänseblümchens. Die enthalten nämlich Anthocyane. Das sind Pflanzenfarbstoffe, die eine antioxidative Wirkung haben und somit dem Alterungsprozess deiner Haut entgegenwirken und deine Hautzellen vor Schäden bewahren)

 

2. Die Blüten vor dem Verwenden eine Weile im Schatten liegen lassen, damit Insekten Zeit haben, sich zurückzuziehen, danach kalt waschen, abtropfen lassen und in ein Schraubglas geben; leicht festdrücken

 

3. Soweit mit Alkohol auffüllen, dass die Blüten vollständig bedeckt sind 

 

4. Glas gut verschließen und an einem sonnigen und warmen Platz (bei Zimmertemperatur) bis zu sechs Wochen ziehen lassen

 

5. Jeden oder jeden zweiten Tag das Glas sanft schütteln, damit sich die Wirkstoffe besser lösen und Schimmelbildung vorgebeugt wird

 

6. Die Fertige Tinktur durch ein feines Sieb, Teefilter oder einen Nussmilchbeutel sieben und in eine Braun- oder Grünglasflasche geben um sie vor Licht zu schützen. Kühl Aufbewahren!

 

Tinkturen lassen sich mit vielen verschiedenen Kräutern ansetzen, besonders jetzt in der Sommerzeit. Ich teile in den nächsten Wochen hier noch andere Rezepturen und ihre Wirkungsweisen; Im Grunde halte ich es aber eigentlich nach folgendem Prinzip: alles, was die Natur Saisonal zu bieten hat, wird weiterverwertet. Tinkturen sind dafür neben dem Trocknen von Kräutern (die ich dann oft in Tees verwende) eine ganz wunderbare Option sich ihren Artenreichtum zunutze zu machen.

 

 

 

Please reload

des dezembers feste / wintersonnenwende, yule, rauhnächte, weihnachten & neujahr

21/12/2018

muttermilchschmuck von ATELIER MIAH / momente für die ewigkeit

17/10/2018

die backpacks von WAYKS / wegweiser in sachen nachhaltigkeit & transparenz

05/09/2018

1/10
Please reload

RSS Feed

Nuancen Journal ist ein persönliches Onlinemagazin, das sich für

einen achtsamen und ganzheitlichen Lebensstil einsetzt, das umdenkt

und beweist, dass Luxus nicht gleich Verschwendung bedeuten muss!