dekorieren im dezember / advent, rauhnächte & weihnachten

14/12/2017

 

Der Dezember ist bis auf die Temperaturen definitiv einer meiner Lieblingsmonate! Er gibt Anlass, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und in sich zu kehren. Während es draußen kalt ist, rücken die Menschen in den heimischen Stuben enger zusammen und besinnen sich auf die Gemeinschaft. Eine Zeit, die man noch mehr als sonst bewusst mit der Familie, mit Freunden und am wichtigsten sich selbst verbringt.

 

Dabei ist der Dezember voller Gegensätze – während er Anlass gibt auf das Jahr zurückzublicken, schürt er auch die Vorfreude auf Neues – auf das, was kommen mag. Und das ist in unserem Fall ziemlich viel. Während diese Plattform 2017 vor allem thematisch noch ein Experiment war, wird es 2018 verstärkt um die Themen ganzheitliche und selbstreflektierte Lebensweise gehen. Wir werden als Familie vieles ändern, das Jahr mit einem #Vejanuary beginnen (ich weiss allerdings erst seit wenigen Tagen, dass es dafür wirklich bereits einen Begriff gibt), ich mich beruflich nochmal etwas neu orientieren und auch im privaten einiges über den Haufen werfen und neu ausrichten. Dazu aber an anderer Stelle noch einmal mehr. 

 

Für uns heißt das in diesem Jahr dennoch nicht, dass wir auf Dekoration im Haus verzichten. Im Gegenteil. Es gibt eigentlich alles, was wir brauchen, direkt vor unserer Haustür – manchmal nur wenige Meter, manchmal bedarf es vielleicht ein paar Schritte weiter in den Wald. Auch die Natur fährt jetzt ihre Kapazitäten zurück und besinnt sich auf das wesentliche, bereitet sich – ruhend – auf das neue Jahr und einen neuen Zyklus vor. Alle Organismen brauchen ihre Zeit sich zu regenerieren, Pflanzen wie Menschen und das zeigt sich auch in den jetzt vorherrschenden Farben in der Natur: satte, tiefe Grün- und Blautöne, Braunschattierungen und hier und da ein roter oder orangener Kontrast am Aufblitzen. Kombiniert auf einem silbernen Tablett oder einer metallenen Schale sieht das mindestens so elegant aus wie herkömmliche Weihnachtsdeko aus dem Kaufhaus. Zusätzlich duftet es ganz wunderbar und natürlich im ganzen Haus.

 

Die besagten Materialien müssen nicht einmal von den Bäumen "geräubert werden", sondern liegen oft schon am Boden herum – Herbststürmen und tierischen Wilderern sei dank! Hier brennt zusätzlich dieser Tage ganz viel weißer Salbei, der Kamin knistert und es gibt warme Linsengerichte und pflanzenbasierte Gewürzmilch. Ich kann es wirklich kaum erwarten, bis wieder Sommer ist. Bis dahin genieße ich die kuschelige Zeit im Kreise der Familie und bin gespannt, was in dieser Lebensphase alles keimen und reifen darf. 

 

Hier ein paar Eindrücke und Inspiration zur besagten Deko:

 

 

 

 

Please reload

des dezembers feste / wintersonnenwende, yule, rauhnächte, weihnachten & neujahr

21/12/2018

muttermilchschmuck von ATELIER MIAH / momente für die ewigkeit

17/10/2018

die backpacks von WAYKS / wegweiser in sachen nachhaltigkeit & transparenz

05/09/2018

1/10
Please reload

RSS Feed

Nuancen Journal ist ein persönliches Onlinemagazin, das sich für

einen achtsamen und ganzheitlichen Lebensstil einsetzt, das umdenkt

und beweist, dass Luxus nicht gleich Verschwendung bedeuten muss!